Gesunde Ernährung für eine bessere Gesundheit

Gesunde Ernährung für eine bessere Gesundheit

Es gibt verschiedene Gründe, warum Diäten durchgeführt werden. Einerseits dienen diese als ein wirksames Mittel zur Gewichtsreduzierung, andererseits können diese auch vom Arzt zur Behandlung von Krankheiten verordnet werden. Egal, aus welchem Grund diese durchgeführt werden. Die Gemeinsamkeit liegt darin, dass bei einer Diät nur ausgewählte Nahrungsmittel verzehrt werden.

Ist eine medizinische Indikation die Ursache für eine Diät, so ist das Krankheitsbild entscheidend, welche Nahrungsmittel verzehrt werden dürfen bzw. welche gemieden werden müssen. Liegt bei einem Patienten beispielsweise eine Lactoesintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) vor, so muss bei der Ernährung auf Milchprodukte (fast) verzichtet werden. Als Äquivalent werden Sojaprodukte oder lactosefreie Produkte eingesetzt. Bei der Behandlung von Magen- und/oder Darmbeschwerden wird dem Patienten Schonkost verordnet. Einige Nahrungsmittel können auch Allergien auslösen. Ist der Allergieauslöser bekannt, dann sollte diese Nahrungsmittel gemieden werden.

Für Abnehmwillige gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Diäten zur Gewichtsreduzierung. Hier die Passende zu finden, ist nicht einfach. Meist sind diese einseitig und so bald zur „normalen“ Ernährung zurückgekehrt wird, setzt der so genannte Jo-Jo-Effekt ein. Aus diesem Grund sollte während einer Diät zur Gewichtsreduzierung eine ausgewogene Ernährung im Vordergrund stehen. Neben Obst, Gemüse, Fisch, Geflügel, Vollkornprodukten und Milchprodukten gehören auch Fleisch und Süßigkeiten (in Maßen genossen) dazu. Diät essen zur Gewichtsreduzierung heißt nicht, dass auf bestimmte Nahrungsmittel völlig verzichtet wird. Ein “Totalentzug” schafft Heißhunger und bekanntlich Frust.
Bild : © twinlili  / pixelio.de

Keine Kommentare mehr möglich.

www.betreut.de